4. Runde Landesklasse Süd PSV II – Forst 3,5 – 4,5

Es läuft einfach nicht. So kann man wohl die derzeitige Situation der 2. Mannschaft am ehesten beschreiben. In der 4. Runde der Landesklasse Süd kam der Forster SC zu uns.

Natürlich war klar, das dies ein sehr schwerer Kampf werden würde. Forst hat sich mit einigen Zugängen aus Polen sehr gut verstärken können.

Wir traten diesmal mit unserer Stammaufstellung an.

Die erste entschiedene Partie war die von Günter Tüngethal am Brett 8 gegen Artur Urbaniak. Günter konnte durch ein sehr schönes und energisches Spiel seinen Gegner schnell bezwingen. Aber schon zu diesem Zeitpunkt bin ich zumindest mit einer recht besorgten Miene durch die Räume geschlendert.  Bald drückte sich das dann auch im Ergebnis  aus.

Die nächste entschiedene Partie war die von Erhard Bernhöft am Brett 1 gegen Michael Zeihser. Erhard hatte wohl nicht seinen besten Tag erwischt. Schon nach der Eröffnung stand er schlecht und sein Gegner ließ nicht locker. So kam es wie es kommen musste, Erhard verlor Material und musste dann die Partie aufgeben.

Die nächste beendete Partie war am Brett 3 die Begegnung zwischen Detlef Eplinius und Jürgen Goldschmidt. In einer eigentlich recht entspannten Stellung im Mittelspiel stellte Detlef einen Bauern ein. Davon konnte er sich nicht mehr erholen und verlor die Partie. Somit stand es 1-2.

Als nächstes verlor Steffen Bernhöft am Brett 6 seine Partie gegen Grzegorz Kolodziejski. Steffen hatte die Möglichkeit im Mittelspiel einen Bauern zu gewinnen Dabei übersah er aber eine Kleinigkeit, spielte dieses Abspiel ungenau und kam am Ende mit einer Figur weniger raus. Das hatten wir doch schon gegen Hohenleipisch gehabt. Schade drum, Steffen wehrte sich zwar lange, wirkliche Chancen gab es aber nicht mehr.

Die nächste Partie ging am Brett 7 verloren. Wolfram Christen unterlag hier Tomasz Lambrecht.

Etwas Hoffnung kam dann doch noch auf. Wolfgang Bullert konnte am Brett 2 seine Partie gegen Diethard Heinze gewinnen. Wahrscheinlich in Zeitnot gelang es Wolfgang seinen Gegner zu überlisten.

Am Brett 5 konnte nun Andreas Greber seine Partie mit Schwarz gegen Christian Schuster gewinnen.  Weiß schien optisch einiges am Königsflügel zu drohen, vergaß dabei aber völlig das er auch seinen Damenflügel entwickeln sollte. Und so verlor er eine Figur und letztlich die Partie

Blieb noch die Partie von Falk Petrak mit Schwarz gegen Eduard Stark. Falk bekam hier ein Bauernendspiel aufs Brett, das wohl gewonnen für ihn war. Aber er verbrauchte hier zu viel  Zeit. Bei nur noch 2 Minuten auf der Uhr, bot er remis an. Allerdings hatte er gerade hier die Gewinnstellung aufs Brett gezaubert.

Damit haben wir 3,5 – 4,5 verloren und sind auf Platz 7 abgerutscht.

 

Potsdamer SV Mitte III – Ludwigsfelder SC 3,5 – 4,5

Auch unsere 3. Mannschaft spielte in der Stammaufstellung und verlor ebenfalls mit 3,5 – 4,5. Gibt es da irgendwelche geheimnisvollen Zusammenhänge ?!

Wie dem auch sei, es war auf jeden Fall eine sehr unglückliche Niederlage, z.B. haderte Jörg Stephan mit seiner Niederlage aus einer deutlich besseren Stellung heraus.

Die Punkte für unsere 3. Mannschaft konnten Susanne Röhr (3 Punkte aus 3 Partien) sowie Andre Stephan holen Halbe Punkte erzielten Ralf Schröder und Klim Pak.

Damit steht unsere 3. Mannschaft weiter auf den 11. Platz und hat noch einige Luft nach oben.

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu 4. Runde Landesklasse Süd PSV II – Forst 3,5 – 4,5

  1. Steffen Bernhöft sagt:

    das Ding nehme ich klar auf meine Kappe , sowas darf mir nicht passieren !!

    Sorry Jungs

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.