DSAM Potsdam

Am ersten Wochenende im neuen Jahr 2019 fand im Potsdamer Kongresshotel das 3. Vorrundenturnier zur deutschen Schach Amateurmeisterschaft statt.

Gespielt wurden 5 Runden Schweizer System. Die ersten 8 Spieler der jeweiligen Gruppe qualifizierten sich für das Finale in Magdeburg. Leider findet das Finale zeitgleich mit unserem Sommeropen statt. Das Hotel bot den 483 Teilnehmern in den verschiedenen Gruppen hervorragende Spielbedingungen.

Natürlich waren auch von unserem Verein viele Spieler am Start. Insgesamt meldeten sich 11 Spieler vom PSV an.

In der Gruppe B (Wertzahl 1900 – 2100 ?) spielten Tyron Milare und Adrian Faust. Gegen die starken Gegner holte Tyron 3 Punkte und wurde damit 16 von 65 Teilnehmern. Auch Adrian erwischte ein beachtliches  Turnier. Er konnte 2,5 Punkte holen und wurde damit 38.

In der Gruppe C (1750 – 1899 ) spielten 80 Schachspieler . Hier gingen mit Jörg und Andre Stephan, Michael Fuhr, Erhard und Steffen Bernhöft, Steven Grigoleit sowie Andreas Greber gleich 7 Spieler vom PSV an den Start. Das Turnier verlief für den einen etwas unglücklicher wie für den anderen. Die folgenden Ergebnisse wurden erzielt:

Andreas   4 Punkte                Platz 2

Steven      3 Punkte                 Platz 26

Steffen     2,5 Punkte             Platz  42

Erhard      2,5 Punkte            Platz 50

Michael     2 Punkte               Platz 63

Andrea      1,5 Punkte             Platz 66

Jörg            1,5 Punkte             Platz 71

 

Gruppe D

Hier spielten Wolfram Christen,  Doncho Doncheev und Rene Kellner mit. Wolfram konnte hervorragende 4 Punkte holen. Er unterlag nur dem Turniersieger und das auch recht unglücklich. Damit wurde Wolfram 3.

Doncho startete unglücklich ins Turnier. Er unterlag in den ersten beiden Runden. Danach fand er aber zu gewohnter Spielstärke und zu den gewohnten Ergebnissen zurück. Er gewann die 3 folgenden Partien und wurde damit 34.

Unser Kaffeetrinker  (PNN ) Rene holte 2,5 Punkte. Dies reichte für Platz 43 von 81 Teilnehmern.

Gruppe E

Hier spielten Ralf Schröder und Manfred Schneidereit. Ralf holte 3,5 Punkte (Platz 19), während Manfred 2,5 Punkte (Platz 51) sammeln konnte. In dieser Gruppe spielten 89 Teilnehmer.

Gruppe G

In dieser Gruppe konnte Georg Milare alle 5 Partien und damit auch diese Gruppe gewinnen. Und das alles nur, weil er sich nicht langweilen wollte

MAZ

 

Für das nächste Jahr ist schon eine Fortsetzung im Kongresshotel geplant.

Turnierseite

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.