Landesklasse Nord SF Schwedt – PSV I 2,5 – 5,5

  1. Runde Landesklasse Nord 21.01.2018 Schachfreunde Schwedt 2000 gegen PSV I

Die Schwedter hatten aus den ersten 4 Runden immerhin schon 4 Punkte erreicht und standen auf dem 5. Platz. Trotzdem reisten wir als Favorit an, schwächten uns aber durch das erst am Freitag vor dem Spiel bekannt gewordene krankheitsbedingte Fehlen von Tyron selbst, da kurzfristig kein Ersatz mehr gestellt werden konnte. So traten wir nur mit 7 Spielern an und ließen das Brett 4 unbesetzt.

Hans fragte mich, ob er ein Remisangebot im 15. Zug annehmen solle. Da noch nicht abzusehen war, wohin sich der Wettkampf entwickeln würde, bat ich ihn, weiterzuspielen. Im 25. Zug endete die Partie dann doch remis. Danke, Hans, dass du uns trotz gesundheitlicher Probleme unterstützt und am Wettkampf teilgenommen hast. Bei Carsten sah es zunehmend schlechter aus, seine Gegnerin nutzte eine taktische Variante um das Feld e6 clever, kam in Materialvorteil und ließ Carsten trotz aller Versuche keine Chance. Dramatisch ging es bei Heiko auf dem Brett zu. Die Stellung war total offen und mit gegenseitigen Möglichkeiten in Abwehr und Angriff schwankte die Beurteilung durch die Zuschauenden ständig hin und her, mit dem letztendlich besseren Ausgang für Heiko und unserem ersten Punkt.

Adrian gewann seine Partie sicher. Im Gegensatz zu ihm war beim Gegner so richtig kein Plan zu erkennen. Glückwunsch, Adrian. Ich kann mich nicht erinnern, wann ein Spieler unserer Mannschaft mal mit 5 Punkten aus 5 Partien in die Saison gestartet wäre. Michael spielte ja neben mir. Bis zuletzt bot sein Gegner remis. Ich wäre, wenn ich Michaels Stellung gehabt hätte, damit froh gewesen. Aber Micha nicht. Wie gewohnt (drei Siege aus drei Partien!!!) gelang es ihm, am Ende zu gewinnen. Mein Gegner wollte den Drachen und bekam den Drachen. Zuviel Abtausch nach meinem Geschmack. Aber das kostete ihn zu viel Zeit. In verlorener Stellung schaffte er nur 25 Züge bis zur Zeitkontrolle. Kristof spielte von Anfang an druckvoll und nutzte die Schwächen seiner Gegnerin konsequent aus. Mit dem letztlich klaren 5,5:2,5 Auswärtssieg liegen wir mit weißer Weste einen Brettpunkt vor Oranienburg II an der Spitze des Feldes und kämpfen weiter um den Aufstieg.

 

Helmut Pönisch

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Landesklasse Nord SF Schwedt – PSV I 2,5 – 5,5

  1. Kristof sagt:

    Angesichts des 0:1 vor Spielbeginn war der Ausgang keinesfalls sicher. Helmut gibt die Dramatik im weiteren Verlauf klar wieder. Insofern war es ein leicht dreckiger Sieg – doch solche Siege benötigt man bekanntermaßen, um sein Ziel zu erreichen. Unser Ziel bleibt der Aufstieg. Das wird uns aber nur gelingen, wenn wir die mannschaftliche Geschlossenheit bis zum Schluss fortsetzen. Lasst uns deshalb die kommenden Runden gemeinsam weiterkämpfen, wir brauchen jeden Spieler!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.