Mannschaftskämpfe 5. Runde

Die 5. Runde in den Mannschaftskämpfen ist nun absolviert worden. Die 4 Mannschaften spielten recht unterschiedlich. Es gab viel Licht, aber auch sehr viel Schatten und sicher auch Dinge über die nachgedacht werden sollten.

Landesliga Potsdamer SV Mitte I – Hohenleipischer SV Lok 8 – 0

Unsere 1. Mannschaft musste wieder 3 Stammspieler ersetzen. Dies geschah durch Andreas Greber, Steffen Bernhöft und Doncho Donchev.

Es entwickelte sich ein recht einseitiger Kampf. Besonders an den letzten 3 Brettern brannte es schnell lichterloh und man sah wer hier unbedingt gewinnen wollte. Steffen gewann die Qualität, und auch Doncho überrannte seinen Gegner am Brett 8. Allerdings musste sich Steffen über 65 Stunden quälen, bevor er den Sieg erringen konnte. Am Ende gab es wieder ein sensationelles, natürlich in der Höhe etwas glückliches  8-0 für uns. Schade das es der 1. Mannschaft noch nicht gelungen ist konstant gute Leistungen abzuliefern. Den beiden Niederlagen gegen Empor II und Cottbus laufen wir nun hinterher.

Landesklasse Süd Potsdamer SV Mitte II – ESV Lok Raw Cottbus II 5,5 – 2,5

Die 2. Mannschaft empfing die Lausitzer Mannschaft vom Lok Raw Cottbus II. Wir mussten gleich 4 Spieler ersetzen, Sven Zander, Michael Fuhr , Günter Tüngethal und Lennart Dornuff rutschten in die Mannschaft rein.                                                                          Nach 2 Stunden schaute ich so durch die Reihen und war doch recht erschrocken. An vielen Spielern standen wir sehr bedenklich. Aber zum Glück ist es bei der 2. Mannschaft inzwischen eine schöne Tradition geworden, die Partien noch drehen zu können. Aufgegeben oder den Kopf in den Sand stecken ist keine Option. So auch diesmal, allerdings natürlich auch mit gütiger Mithilfe von Caissa (nicht war Micha  😉 ??? )

Am Ende konnte Lennart, Günter und Michael ihre Partien gewinnen. Alle drei Siege waren mehr oder weniger glücklich zustande gekommen, aber danach kräht kein Hahn mehr. An den restlichen Brettern wurden die Punkte geteilt.

Damit ist die Mannschaft weiter mit 2 Punkten Vorsprung auf Platz 1.  Mal schauen wie es in der nächsten Runde gegen Fürstenwalde läuft.

Regionalliga Nord SC Empor Potsdam III – Potsdamer SV Mitte III 7,5 – 0,5

Die 3. Mannschaft musste bei der starken Mannschaft von Empor Potsdam III antreten. Auch hier mussten 4 Stammspieler ersetzt werden. Was noch bei der 1 & 2. Mannschaft aufgefangen werden konnte, gelang hier nicht mehr. Empor war wohl auch einfach stärker, das muss man dann wohl auch mal anerkennen. Den halben Ehrenpunkt holte Ralf Schröder am Brett 1.

Mit nun 3 Punkten steht die Mannschaft auf Platz 6 in der Tabelle. Der ein oder andere Gegner auf Augenhöhe wird sicher noch kommen.

Regionalliga West SC Rathenow – Potsdamer SV Mitte IV  5 – 3

Auch bei unserer 4. Mannschaft fielen 2 Spieler aus. Sven Zander rutschte in die 2. Mannschaft, das Brett 4 wurde freigelassen. Das ist immer eine schwierige Situation, wenn ein Brett freigelassen werden muss. Die Mannschaft rennt diesem Punkt dann immer hinterher. Hier gelang es leider nicht, das auszugleichen. Am Brett 1 und 5 gab es Niederlagen. Nur Viet Dung Nguyen am Brett 8 konnte seine Partie gewinnen. Damit gab es am Ende eine 3-5 Niederlage. Unsere 4. Mannschaft hat ja durchaus Ambitionen, auch berechtigte, für eine vordere Platzierung angemeldet. Diese Niederlage war nun ein empfindlicher Rückschlag. Das Team rutschte auf den 6. Platz ab.

Aber: noch ist vieles möglich, der Rückstand auf Platz 2 beträgt nur einen Punkt.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.