Mannschaftswettkämpfe 3. Spieltag

In der 3. Runde der Landesliga reiste unsere erste Mannschaft zum ESV Lok Raw Cottbus.  Das Selbstvertrauen war natürlich nachdem 8-0 gegen Lübbenau in der 2. Runde  sehr groß. Schnell wurden wir aber auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt. Und da muss man mal sagen: vernünftiges Schach ist nicht so unser Ding.

Wir mussten Carsten Hein und Pablo ersetzen. Dafür spielten Tyron Milare und am Brett 8 Andreas Greber.

Nach gefühlt nur 10 Zügen standen wir wohl an 2 Brettern schon mehr oder weniger auf Verlust. Tyron opferte eine Figur für einen Angriff nur war dieser leider nicht wirklich vorhanden, geschweige denn durchschlagend.

Nils fühlte sich am Brett 2, warum auch immer, verpflichtet kreatives Schach zu spielen. Er verlor gleich in der Eröffnung 2 Bauern (ja einen bekam er auch wieder zurück) und dann ach war nichts mehr zu retten. Auch wenn beide Partien noch einige Zeit liefen, stand es damit quasi 0-2  nach sehr kurzer Spielzeit.

Die erste entschiedene Partie, war die von Carsten Kühne gegen Holger Palme. Hier einige man sich auf eine Punkteteilung.

Am, Brett 8 musste Andreas einige bange Momente überstehen, bevor auch hier die Punkte geteilt wurden. Aber damit stand es immer noch 1-3 gegen uns. Siege mussten her.

Ein wenig Hoffnung keimte bei mir aber trotzdem auf. Kristof Illner am Brett 3; Heiko Schäfer und Adrian Faust standen gut, da geht doch etwas dachte ich mir. Leider nehmen unsere Partien aber oft nicht den gewünschten Ausgang. Nur Kristof konnte seine Partie gewinnen, die anderen beiden verloren sehr unglücklich.

Ein wenig Ergebnisskosmetik konnte am Brett 1 Dimitar Donchev noch betreiben. Er gewann seine Partie nach langem Kampf letztlich aber natürlich sicher und ungefährdet. Meine Laune wurde damit allerdings nicht wirklich besser.

Nun stehen wir also weiter mit 2 Mannschaftspunkten da. Mal schauen, wie es denn in der 4. Runde läuft. Viel schlechter geht eigentlich nicht mehr.

ESV Lok Falkenberg I – Potsdamer SV Mitte II  3,5 – 4,5

Unsere 2. Mannschaft hat mal wieder gezeigt wie man auch gegen etwas stärkere Mannschaften bestehen und gewinnen kann Dirk Brunk am Brett 1 (spielt eine ganz tolle und starke Saison bisher) Steven Grigoleit,am Brett 2, sowie Steffen Bernhöft und Michael Fuhr konnten die Partien gewinnen. Den fehlenden halben Zähler steuerte Wolfgang Bullert am Brett 6 bei.

Mit dem dritten  4,5-3,5 Erfolg im 3. Spiel ist unsere 2. Mannschaft auf Platz 1. In der 4. Runde kommt Trebbin zu uns. Mal schauen, ob ein weiterer Erfolg gelingen kann.

 

Potsdamer SV Mitte III – SF Zehdenick 5 – 3

Unsere 3. Mannschaft hat es mal wieder sehr schwer. Immer wieder müssen wichtige Spieler an die anderen Mannschaften abgegeben werden. Das kann dann leicht auch mal zu dauerhaft schlechten Ergebnissen und Frust in der Mannschaft führen. Umso erfreulicher ist es, das am 3. Spieltag ein schöner Erfolg gegen Zehdenick gelang. Günter Tüngethal, Jens Leniger, sowie Manfred Partsch konnten die Partien gewinnen. Ralf Schröder, Klim Pak, Viet Dung Nguyen, sowie unser Neuzugang Henry Williems spielten remis.

Damit steht die Mannschaft mit 3 Zählern auf Rang 6.

 

Potsdamer SV Mitte IV – ESV Kirchmöser 3,5 – 4,5

Unsere 4. Mannschaft ist mit großen Ambitionen in die neue Saison gegangen. Gegen Kirchmöser gab es einen recht heftigen Dämpfer. Kirchmöser war eigentlich schon immer ein recht unangenehmer Gegner, die Kämpfe immer sehr spannend und sehr eng. So war es wohl auch diesmal. Oft waren wir die glücklichen knappen Gewinner gewesen, diesmal konnte Kirchmöser den Mannschaftskampf knapp für sich entscheiden. Seine Partie gewinnen konnte nur Andre Stephan am Brett 8.Ansonsten gab es noch 5 Unentschieden. Evtl. ist das ein wenig zu viel. Letztlich kann ich aber nichts dazu sagen war ja nicht dabei.

Auf jeden Fall ist unsere 4. Mannschaft nun auf Platz 4 zurückgefallen. Am nächsten Spieltag ist es wichtig wieder auf die Erfolgsspur zu finden, damit der Anschluss an die Tabellenspitze nicht verloren geht.

 

Potsdamer SV Mitte V – SC Empor Potsdam V  2 – 2

 Nicht unerwähnt soll natürlich unsere 5. Mannschaft bleiben. Auch hier sind 3 Spieltage absolviert. Unsere 5. Mannschaft konnte gegen Empor V ein Unentschieden holen, dabei gewannen unsere beiden Nachwuchsspieler Jan Filasiak und Minh Nguyen ihre Partien und sicherten damit den Erfolg.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.